Team

Nuno Carvalhais Nuno Carvalhais ist Gruppenleiter der Forschungsgruppe „Model-Data Integration“ in der Abteilung Biogeochemical Integration, MPI-BGC. Er promovierte in Umwelttechnik an der Fakultät für Wissenschaften und Technologie der Neuen Universität Lissabon, Portugal, über die Integration mehrerer Beobachtungsdatenströme und die diagnostische Modellierung von Kohlenstoffflüssen in Ökosystemen.

Markus Reichstein ist Direktor der Abteilung Biogeochemical Integration des Max-Planck-Institut für Biogeochemie, Professor für Globale Geoökologie an der Universität Jena (2014) und Gründungsdirektor des Michael-Stifel-Zentrums Jena für datengetriebene und Simulationswissenschaften (2015). Dr. Reichstein ist Mitglied der BIOMASS Mission Advisory Group (MAG).

Hui Yang ist PostDoc am Max-Planck-Institut für Biogeochemie in der Gruppe von Nuno Carvalais. Nach ihrem Bachelor-Abschluss in Statistik an der Nankai Universität promovierte sie an der Peking Universität in Physikalischer Geographie. Im Jahr 2018 begann Hui ihre Karriere in der BIOMASS-Gemeinschaft im Laboratoire des Sciences du Climat et de l’Environnement, Frankreich. Seit Dezember 2020 ist sie als PostDoc für das Projektbüro BIOMASS tätig.

Stefanie Burkert ist die Projektkoordinatorin des Büros. Sie hat einen Master in Wissenschaftsmarketing an der Technischen Universität Berlin. Danach arbeitete sie sieben Jahre am Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei. Ihre Schwerpunkte liegen in der interdisziplinären Kommunikation, Organisation und im Veranstaltungsmanagement.


Konstantinos Papathanassiou ist leitender Wissenschaftler am Institut für Hochfrequenztechnik und Radarsysteme (DLR-HR) des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). Er ist Mitglied der DLR-Wissenschaftsteams TanDEM-X und Tandem-L, des ALOS-PalSAR Cal/Val-Teams der JAXA, der Carbon and Kyoto Initiative der JAXA und des GEDI Mission Science Teams der NASA. Er war von Anfang an aktiv an BIOMASS beteiligt und trug bereits 2005 zum ursprünglichen BIOMASS-Vorschlag als Antwort auf den Earth Explorer 7th Call der ESA bei. Seit 2006 ist er Mitglied der BIOMASS Mission Advisory Group der ESA. Derzeit ist er an der Entwicklung des BIOMASS-Betriebsprozessors sowie an der Definition, Implementierung und Validierung der BIOMASS-L2-Algorithmen für Waldhöhe und Biomasse beteiligt.


Christiane Schmullius war Science Team Lead für die Radar-Spaceshuttle-Missionen SIR-C/X-SAR und SRTM. Seit 2000 leitet sie die Abteilung für Erdbeobachtung an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Prof. Dr. Schmullius hat eine Reihe von großen Waldbiomasse-Projekten koordiniert: SIBERIA-I und -II, FRA-SAR, BIOMASAR, GlobBiomass. Sie war Mitglied im Earth Science Advisory Committee der ESA und im Deutschen Komitee Zukunft Erde.

Carsten Pathe erhielt 2002 den Grad eines Dipl.Geogr. von der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Deutschland, und promovierte 2009 an der Technischen Universität Wien, Österreich, für seine Forschung über die Abfrage der Bodenfeuchte aus mehrjährigen Envisat ASAR ScanSAR-Daten unter Verwendung einer Änderungserkennungstechnik. Von 2002 bis 2010 arbeitete er als Projektassistent und -leiter am Institut für Photogrammetrie und Fernerkundung (I.P.F.) der Technischen Universität Wien. Seit 2010 ist er am Lehrstuhl für Fernerkundung am Institut für Geographie der Friedrich-Schiller-Universität Jena tätig.


Andreas Huth leitet die Forschungsgruppe Wald und ist stellvertretender Leiter des Departments für Ökologische Modellierung, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung UFZ, Leipzig, Deutschland. Er ist außerdem ordentlicher Professor am Institut für Umweltsystemforschung, Universität Osnabrück, Deutschland. Er ist Mitglied des iDiV-Deutsches Institut für Umweltsystemforschung. Prof. Dr. Huth beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Vegetationsökologie und ökologischer Modellierung. Er war wissenschaftlicher Koordinator der Helmholtz-Allianz „Fernerkundung und Erdsystemdynamik“(EDA).

Friedrich J. Bohn ist Forscher in der Helmholtz-Initiative „Klimaanpassung und Mitigation“ (HI-CAM) und Waldmodellierungsgruppe des Departments Ökologische Modellierung, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung UFZ, Leipzig, Deutschland. Er war und ist an mehreren Projekten beteiligt: omBEF-Across, PROFOUND, FORMASAM, Helmholtz-Allianz EDA. Seine Forschung konzentriert sich hauptsächlich auf den Einfluss von Biodiversität und Struktur auf Kohlenstoffpools und -flüsse von Wäldern.

Loading